Karakorum – Achttausender in Serie – Gasherbrum II – Hidden Peak – Broad Peak

Swiss Baltoro Venture '83 - Schweizer Expedition bestiegen drei Achttausender hintereinander in 15 Tagen Es ist der 8. Juli 1983 — mit leichten Rucksäcken verlassen wir unser Basislager unter dem Broad Peak. Ganze zehn Tage hatten wir hier verbracht. Über…
CONTINUE READING

Kleiner Peitlerkofel Nordpfeiler

Erste Begehung der markanten lin­ken Kante der großen, die gesamte Nordwand durchziehenden Ver­schneidung im rechten Wandteil durch E. E. Stiebritz und B. Bianchi am 16. B. 1980 in sechs Stunden (nach Vorarbeiten am Tag zuvor). Es handelt sich um Kletterei…
CONTINUE READING

Drusenfluh Westgrat Norbert-Jäger-Gedächtnisweg

Durch die Südwand des Drusen­fluh-Westgrades fanden Dietmar Walser, Peter Mathis und Helmut Scheichel am 25.9. 1980 in 7 Stun­den Kletterzeit eine neue Route. Sie benannten die Route nach ihrem in der Matterhorn-Nordwand verunglückten Bergkameraden Norbert Jäger. Die neue Führe durch…
CONTINUE READING

Marmolada dOmbretta-Südwand – Traumroute Schwalbenschwanz

Traumroute »Schwalbenschwanz« Hatte es an der rund fünf Kilometer breiten und zwischen 400 bis 800 Meter hohen  Südwandflucht von Punta Penia (Hauptgipfel, Punta di Rocca und Marmolada d'Ombretta bis zum Zweiten Weltkrieg ganze neun Routen und eine große Variante gegeben…
CONTINUE READING

Das Eis im Kilimandscharo

AIs im Jahre 1848 der Missionar Johann Rebmann aus Württem­berg von Schnee in Afrika be­richtete, lachte man ihn aus, und kein Mensch in Europa glaubte ihm. Den wenigen anderen, die ähnlich Rebmann von einem hohen schneebedeckten Berg erzählten, schenkte man…
CONTINUE READING

Wandern zwischen Bernina und Bergell

Langsam graben wir uns eine mühsame Spur den tiefen Schnee hinauf. Bei jedem Schritt müssen wir uns darauf gefaßt machen, knie-oder gar hüfttief wegzusacken. Die spär­lichen Felsstücke sind mit dünnem Eis überzogen und geben nicht viel Halt. Während wir uns…
CONTINUE READING

Die Schüsselkarspitze Südwand – Wettersteingebirge

Siebzig Jahre extremes Felsklettern im Wettersteingebirge BEISPIELHAFT IST DIE ENTWICKLUNG DES MODERNEN KLETTERNS IN DEN ROUTEN DIESER WAND ZU LESEN 1. Oktober 1913. Otto Herzog und Hans Fiechtl durchsteigen erstmals die Südwand der Schüsselkarspitze. Die schwierigste Kletterroute vor dem Ersten…
CONTINUE READING

Skitouren in den Rottenmanner und den Triebener Tauern – Großer Bösenstein – Bruderkogel – Schüttrierkogel – Gamskogel – Grießstein – Sonntagskogel – Kerschkern…

Hohe und Niedere Tauern zusammen sind das größte Gebirge der Ostalpen. Zahlreiche Bergformen sind hier zu finden, und diese Vielzahl ist auch in den Rottenmanner und den Triebener Tauern vertreten. Man findet die bei vielen Skifahrern beliebten Kegelformen mit breiten,…
CONTINUE READING

Seckauer Alpen – Erste Winterüberschreitung 1958

Dieter Marchart und ich haben eine gemeinsame Vorliebe: Den Begriff Osterferien verbinden wir mit dem Wort »großzügige Überschreitung«. Diesmal wollen wir die Seckauer Alpen mit Ski überschreiten. Die ziemlich ge-wichtigen »Brettln«, Marke: Holunder-Eiche, verleimt, werden einige Tage vor unserer geplanten…
CONTINUE READING

Hermann Buhl

*21. 4. 1924 in Innsbruck,127. 6. 1957 an der Chogolisa Das Innsbrucker Standesamt vermerkte als Hermann Buhls Geburtstag den 21. April 1924. Lebte er noch, würde er demnächst 88 Jahre alt. Einen achtundachzigjährigen Hermann Buhl kann man sich nicht vorstellen.…
CONTINUE READING
 

Facebook

    Contact Me   Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
Google Finden Sie uns auf Google+