Die Lötschberg Rundtour – 30 Skitourenkilometer an einem Tag

No Comments
 
 

Die Lötschberg-Rundtour, vom Löt­schental über Leukerbad nach Kander­steg, ist eine Tagesskitour von etwa 30 Kilometer Geh- und Abfahrtsstrecke. Und trotz dieser außergewöhnlichen Entfernung eine bequeme Sache für ei­nigermaßen trainierte Frühlingstouren­genießer. Sie führt über einen pracht­vollen Dreitausender sowie drei Hoch­pässe und gilt als leicht, vorausgesetzt die Schnee- und Wetterverhältnisse spielen mit.

Die »Lötschberg-Rundtour« darf nicht mit der altbekannten Tour über die »Lötschen­lücke« verwechselt werden. Die klassische Tour über die »Lötschenlücke« führt vom Jungfraujoch über den Konkordiaplatz zur Lötschenlücke und von da nach Fafleralp — Blatten im Lötschental in den Berner Alpen. Über sie bewegen sich an schönen Tagen im März und April manchmal ganze Heer­scharen von Skifahrern.

Abstieg vom HockenhornDie Lötschberg-Rundtour hat zwar auch mit dem Lötschental zu tun. Sie hat dort ihren Ausgangs- und Zielpunkt. Aber sie bewegt sich in eine ganz andere Richtung und ist auch von ihrer Gesamtcharakteristik her völlig anders. Ist die Tour über die Lötschenlücke in ihrer einfachen Linien­führung fast grobschlächtig zu nennen, so handelt es sich bei der Lötschberg-Rund­tour um eine feine Ziselierarbeit mit ka­priziöser Linienführung in einem außer­ordentlich abwechslungsreichen und ein­samen Gelände. Großartig sind sie beide. Warum Lötschberg-Rundtour? Mit dem • Namen »Lötschberg« hat es eine eigene Bewandtnis. Der Lötschberg ist eigentlich kein Gipfel für Alpinisten, sondern ein Berg für Ingenieure und Paßwanderer. Durch den Lötschberg geht der Tunnel der Bern-Lötschberg-Simplon-Eisenbahn, der Kandersteg mit Goppenstein verbindet. Er ist von der Autoverladung her bekannt und stellt so die kürzeste wintersichere Verbin­dung zwischen Bern und Wallis dar. Über den Lötschberg aber führt der alte, heute kaum mehr begangene Lötschenpaß, der Kandersteg über das Gasterntal mit dem Lötschental verbindet. Ganz in der Nähe des Lötschenpasses befindet sich die (private, aber allgemein zugängliche) Lötschenpaßhütte (2690 m), die wir bei der Lötschberg-Rundtour berühren.

Die Lötschberg-Rundtour beginnt und endet im Lötschental. Sie führt weiträumig von Wiler im Lötschental über Lötschen­paß-Gitzifurgge nach Leukerbad und wei­ter über den Gemmipaß nach Kandersteg, von wo man durch den Lötschbergtunnel rasch und einfach ins Lötschental zurück­gelangt. Obwohl die Geh- und Abfahrts­strecke sich auf insgesamt ca. 25-30 km beläuft, ist die Rundtour bequem an einem Tag zu schaffen. Die Lötschberg-Rundtour profitiert von einer Reihe von Seilbahnen und Liften, so daß den relativ kleinen Aufstiegen große und lange Abfahrten gegenüberstehen. Bei normalen Verhält­nissen kann auf Seil, Pickel und Steigeisen verzichtet werden.

1. Etappe: Von Wiler über das Hockenhorn zum Lötschenpass

Hockenhorn from GitzifurggeVon Wiler (1419 m) im Lötschental erreicht man mit einem System von Bahnen und Liften in ca. 30 Minuten die Höhe von 2700 m. Nun über herrliche, freie, steile Hänge hinauf bis zum Gipfelaufbau des Hockenhorns. Man quert unterhalb der Gipfelfelsen (zu Fuß oder mit Ski) nach links hinüber und erreicht so das Skidepot auf der Westseite des Hockenhorns (11/2 Std.). von hier in 20 Minuten zum Gipfel (3293m), der eine bemerkenswerte Aussicht bietet. Nun vom Skidepot hübsche Abfahrt zum Lötschenpaß (2677 m), wobei man sich auf dem breiten Gratrücken hält. Das kleine Hockenhorn (3162 m) wird in der Regel nordseitig umfahren. Am Lötschenpaß befindet sich die bereits erwähnte Löt­schenpaßhütte, die bei schlechtem Wetter Zuflucht bieten könnte (20 Min.). Wenn man die Tour hier abbrechen will, kann man über sehr schöne Hänge die 1300 Höhenmeter nach Ferden im Lötschental hinabfahren.

2. Etappe: Vom Lötschenpaß über die Gitzifurgge nach Leukerbad

Die Gitzifurgge (2925 m) liegt westlich über dem Lötschenpaß. Man hat den kurzen, steilen Aufstieg (45 Min.) zu ihr während der ganzen Abfahrt vom Hockenhorn schön vor Augen. Die Gitzifurgge, die den Übergang vom Lötschental nach Leuker-bad erlaubt, ist ein hübscher Rastplatz vor der großen Abfahrt nach Leukerbad. Wenn man hier die Tour abbrechen will, führt eine außergewöhnlich schöne und auch bei schlechterem Wetter kaum zu verfehlende Abfahrt durch die weiten Mulden in südöstlicher Richtung über 1600 Höhen­meter hinab nach Ferden im Lötschental.

Diese Abfahrt würde allein für

  • Skitour Verhältnisse Bösenstein
  • massif des ecrins
  • lötschbergpaß
  • einsame wanderung westalpen
  • Autoverladung in Steg -schweiz
  • fundusfeiler skitour
  • Bergtouren Ostalpen
  • Skitour Verhältnisse 2013 Bösenstein
  • hockenhorn wanderung

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments