Eiger Nordwand – BERNER ALPEN

No Comments
 
 

Die zehnte Winterbegehung der klassischen Heckmair-Route glückte vom 15. bis 18. Februar 1980 den Vorarlbergern Wolfgang Loadcer, 24, Wilfried Amann, 17, Beat Kammerlander, 20, Dietmar Galehr, 26, und Claudia Heißenberger, 19, aus Bludenz. Der Aufbruch erfolgte um 4.30 Uhr des .15. 2. von Jungfraubahn-Station Eigergletscher. Es wurde zunächst in einer Dreier-und einer Zweierseilsdtaft — in obiger Reihenfolge — geklettert. Das erste Biwak wurde am oberen Ende des Zweiten Eisfeldes bezogen, das zweite am oberen Ende der Rampe auf dem Brüchigen Band (eine Seillänge vor dem Götterquergang). In der Nacht brachte ein Wettersturz etwa einen halben Meter Neuschnee. Die beiden Seilschaften schlossen sich zu einer Fünferseilschaft zusammen. Das dritte Biwak erfolgte im unteren Teil der Ausstiegsrisse. Am vierten Tag (18. 2.) wurde um 17.00 Uhr der Gipfel erreicht und um 23.00 Uhr die Station Eigergletscher.

Claudia Heißenberger führte damit die erste Winterbegehung der Heckmair-Route als Frau aus; es war insgesamt die fünfte Begehung durch eine Frau — und zweifellos auch die jüngste Begeherin. Mit 17 Jahren dürfte Wilfried Amann aus Schlins vermutlich auch der jüngste Eigerwand-Begeher überhaupt sein. Alle erlitten Erfrierungen des zweiten Grades, Beat Kammerlender aus Nüziders teilweise dritten Grades. Die Verhältnisse waren hochwinterlich, was aus dem Bild vom Bügeleisen-Bereich deutlich hervorgeht.

  • eiger nordwand topo
  • eiger nordwand heckmair route topo

  • claudia heissenberger galehr
  • Eigner nordwand
  • galehr dietmar
  • grill heinz und dachsteingebirge
  • eiger nordwand kletterrouten
  • eiger topo
  • eiger heckmair route topo
  • eiger nordwand bericht
  • eiger nordwand topo
  • claudi heissenberger

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments