Skitouren im Sarntal

No Comments
 
 

Ausgangspunkt: Reinswald 1492 Meter
(Busverbindung)

1.  Tag: Mit dem Sessellift zur Latschen­hütte und mit dem Pfnatschalmlift zur Bergstation (2370 Meter). Von hier in Richtung Nordosten über flache Berg­rücken zum Blankenhorn (2589 Meter) und zur Getrumspitze (2569 Meter). Von dort kann man entweder durch das Pfattental nach Durnholz abfahren oder über den Grat nach Osten auf die Kas­sianspitze ziehen (2581 Meter). Von hier bietet sich die Abfahrt ins Alpenbachtal an oder der Weiterweg (steile Ostab­fahrt) zur Lorenzispitze und über die Fortschellerscharte auf das Plankenhorn. Abfahrt über die Fortscheller­scharte nach Durnholz.

2.  Tag: Aufstieg zum Bachmannhof und auf die Jakobspitze (2741 Meter). Bei gu­ten Wetterverhältnissen Abfahrt ins See­bachtal unterhalb der Flaggerscharte und von dort über die Marburger Hütte auf den Gipfel der Härtlanerspitze (2665 Meter). Abfahrt über den Südhang und durch das Seebachtal nach Durnholz.

3.  Tag: Übergang über das Durnholzer Jöchl auf die Schönjöchlspitze und über die Kirchbergalm am Kirchbach entlang nach Pens.

4.  Tag: Von Pens über das Gröll-Joch auf das Sarntaler Weißhorn. Nach Süd­westen über die Obernberger-Alm zum oberen Winkhof und nach Weißenbach abfahren.

5.  Tag: Übernachtung in Weißenbach und Besteigung der Östl. Säbelspitze über die Büchele-Alm.

 

Das Sarntal auf einen Blick

Klima: Im Norden herrscht vorwiegend alpines Klima. Die Winter sind rauh und kalt, die Sommer kurz und kühl. Die Vegetation entspricht den Temperaturen, es gibt vorwiegend Nadelwälder. Der Süden liegt tiefer. Die Winter sind kürzer. Der Einfluß südlicher Winde macht sich auch in der Vegetation bemerkbar. Die Tierwelt ist artenreicher.
Anfahrt: Entweder von Sterzing aus über das Penser Joch (2214 Meter) mit der steilsten Steigung von 13 Prozent. Im Winter allerdings gesperrt. Oder von Bozen aus durch die Sarntaler Schlucht.
Orte: Hauptort ist Sarnthein (Gemeindesitz mit über 6000 Einwohnern), H. ü. d. M. 961, über tausend Gästebetten. Reinswald (1492 m), Durnholz (1558 m), Weißenbach (1350 m), Aberstückl (1325 m) und Pens (1450 m). Die meisten Bewohner leben in den vielen verstreuten Höfen.
Berge: 140 Gipfel zwischen 2000 und 2800 Metern. Höchster Berg ist der Hirzer (2781 m). Markante Gipfel : Weißhorn (2705 m), Mutnelle (2657 m), Jakobspitze (2741 m), Kassianspitze (2581), Karnspitze (2414 m), Säbelspitze (2315 m).
Übernachtung: Über 1000 Betten in Häusern der zwölf Streusiedlungen im ganzen Tal. In den Orten Gasthöfe und Privatunterkünfte. Auskunft gibt es beim Verkehrsverein Sarntal, I-39058 Sarnthein.

  • skitouren sarntal
  • sarntal skitouren

  • hotelsternen bûhl
  • schitouren sarntaler alpen
  • skitourenwoche sarntaler alpen
  • skitouren sarntaler alpen
  • sarntal schitouren durchquerung
  • sarntaler alpen
  • sarntal skit ouren
  • schitouren im sarntal
  • sarntal skitour
  • skitouren im sarntal

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments