Skitouren im Sarntal

No Comments
 
 

Aufstieg: Der erste Teil ist gleich wie der Aufstieg zur Jakobspitze, am Bach­mann Hof vorbei, bis zur kleinen Alm­hütte an der Waldgrenze. Dann trennen sich die Wege. Zum Schrotthorn geht es in nordöstlicher Richtung bis zur dritten Talmulde und über mittelsteile Hänge auf den schon von weitem sichtbaren Gipfel.

Abfahrt: Wie Aufstieg.

Höhenunterschied: 1035 Meter.

Aufstiegszeit: 31/2 Stunden.

Beste Zeit: Dezember bis Ende März.

 

HÖRTLANER SPITZE – Punta Lavina (2665 Meter)

Ausgangspunkt: Durnholz (1558 Meter)

Durch das Seebachtal auf einen einsa­men Gipfel, mit steilem Gipfelgrat. Aufstieg: Wenn man vom Fischerwirt am westlichen Seeufer direkt in das Seebachtal aufsteigt, gibt es keine Orien­tierungsschwierigkeiten. An der See­bachalm (1889 Meter) vorbei und über Almböden taleinwärts bis zum Tal­schluß, wo rechts eine steile Rinne die si­cherste Überwindung der Steilstufe er­möglicht. Der Aufstieg erfolgt durch die von imposanten Felsen flankierte Rinne und führt dann über weite Flächen in Richtung der gut sichtbaren Flagger Scharte. Bei der nächsten Steilstufe knapp unter der Scharte gibt es zwei Möglichkeiten, den Gipfel zu erreichen: Entweder man hält sich links und steuert den Gipfel durch die Talmulde direkt an (Achtung, oft Lawinengefahr!) oder geht über die Flagger-Scharte zur im Winter unbewirtschafteten Marburger Hütte, die links oberhalb der Scharte liegt. Von dort führt die Route bis unter den Gip­felgrat (Skidepot). Über eine kurze steile Rampe erreicht man den Hauptgipfel. Nur sehr erfahrene Tourengeher sollten sich mit Skiern auf den Gipfel wagen. Auch vom Skidepot aus ist die Abfahrt interessant und vielseitig genug.

Abfahrt: Vom Skidepot über die Auf­stiegsspur oder direkt vom Gipfel nach Süden. Wieder öffnet sich der beein­druckende Blick ins Seebachtal mit dem Almengrund.

Höhenunterschied: 1100 Meter.

Aufstiegszeit: 3 1/2 Stunden.

Beste Zeit: Dezember bis April.

 

KARNSPITZE (2414 Meter)

Ausgangspunkt: Durnholz (1558 Meter)

Abfahrt mit einer Neigung von bis zu 40 Grad.

Aufstieg: Vom Parkplatz in Durnholz hinter der Kirche vorbei. ‘A Stunde bis zu einem kleinen Hof in nordwestliche Richtung. Halbrechts am Hof vorbei in eine ca. einen Kilometer breite Wald­schneise. Von hier aus sind zwei Gipfel zu sehen. Sie halten eher auf die rechte Spitze zu. 50 Meter unter dem Gipfel in das Durnholzer Joch. Dort die Ski ab­schnallen und von Ost nach West über den Grat durch Felsgelände, das Trittsi­cherheit erfordert. Unerfahrene Touren­geher sollten bei zweifelhaften Verhält­nissen auf das Gipfelerlebnis verzichten und die Tour unterhalb des Gipfels beenden.

  • skitouren sarntal
  • sarntal skitouren

  • sarntal skit ouren
  • beschreibung skitouren sarntal
  • skitouren pens
  • skitourenführer sarntaler alpen
  • skitour sarntal Südtirol
  • skitouren sarmtal
  • tourenski sarntal
  • sarntaler alpen
  • schitouren sarntaler alpen
  • sarntal skitour

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments