Leukerbad – Goethes Wanderung nach dem Leukerbad

September 29, 2011
in Category: Berner Alpen, Featured News
308 0

Es ist erstaunlich, daß ein Wallisreisender, dessen Ziel der Gotthard war, vor bald zweihundert Jahren den abwegigen Abstecher nach dem Leukerbad wagte. Denn damals gab es weder die Zahnradbahn noch die Autostraße über Leuk-Stadt in das wilde Tal der Dala hinauf. Auch die Nebenroute gleich nach Siders mit dem Vermerk „Salgesch—Rumeling” war nicht gebaut, die heute die rhoneaufwärts Kom­menden ohne Umweg zu den Bädern führt. Bloß ein Saumpfad schlängelte sich, abgesehen vom Haupt­zugang über Leuk, von Siders aus dem Fuße „des un­geheuren Gebirgs” entlang, welches „das Wallis von Bern trennt”, und bog nach einigen Wegstunden un­vermittelt und verwegen über steile Felsen ins Leu­kertal ein.

Was bewog Goethe und den Grafen, also den Her­zog Karl August von Sachsen-Weimar, nach ihrem Aufenthalt in Siders diesen Umweg einzuschlagen? Der Grund scheint einerseits, wie aus des Dichters Brief vom 9. November, bei Anlaß seiner zweiten Schweizer Reise, hervorgeht, die besondere Lage des Ortes am Fuße des „so schrecklich beschriebenen Gemmibergs” gewesen zu sein, eingekesselt „zwi­schen hohen, unwegsamen und mit Schnee bedeckten Gebirgen, gleichsam wie in einer hohlen Hand”; anderseits mußten die heißen, heilkräftigen Mineral­quellen den Mann angelockt haben, der die Natur zeitlebens in all ihren Äußerungen beobachtete, be­schrieb und daraus Grundgesetze ableitete und der im besonderen die Einflüsse und Wirkungen der Um­welt auf den Menschen unablässig ins Bewußtsein zu heben trachtete.

Der Saumweg, den Goethe an jenem grauen Spät­herbstmorgen des Jahres 1779 beschritt, ist heute verschwunden oder verschollen, weil jedermann die neue Straße benützt. Die damalige Route mußte den Dichter beeindruckt haben, behandelt er sie doch im Brief, den er am selben Abend in Leukerbad abfaßte, ausführlich und stellenweise im ähnlichen Ausmaß wie gewisse andere Höhepunkte seiner Reise, wie etwa den Römerweg durch die Birstalklusen, den Aufstieg über Chamonix zum Col de Balme oder wie den Marsch über die eingeschneite Furka. Die Wanderung nach Leukerbad bezeichnete er zudem als »sehr interessante Tour”. Eine solche Feststel­lung — sie ist, glaube ich, in diesem Wortlaut in seinen »Briefen aus der Schweiz” einmalig — läßt aufhor­chen. Sie verlockte mich, dem Weg nachzuspüren, den Goethe und sein herzoglicher Freund an jenem 9. November gegangen sind.

Der erste Teil des Fußmarsches ist ungenau wieder­gegeben. Es heißt bloß: »Von Sierre stiegen wir heute früh drei Stunden lang einen Berg herauf …” Diese Feststellung darf nicht wörtlich verstanden werden. Bei jähem Anstieg nämlich wären sie alsbald in glatte Flühe geraten, die rutschbahnsteil die Berg­flanke panzern. Zwischendurch klimmen freilich un­gepflegte Pfade durch abschüssigen Wald auf die 2 000 m hohe Varneralp. Diese aber bildet eine Sack­gasse, da im Osten gegen das Tal der Dala, wo Leukerbad liegt, kirchturmhohe Abstürze jeden Abstieg vereiteln.

Also müssen die beiden unter den Felsschlipfen durch dem Stock von Bergen, der in einem fort vom Genfer See bis auf den Gotthard läuft, gemächlich schräg ansteigend, die Flanke beschritten haben. Das mähliche Höherstreben dem Fuße des Gebirgs entlang, wobei Goethe schreibt: “Wir hatten bisher noch meist das offene Wallistal rechts neben uns …”, konnte nur auf dem Weg über die auf einer Rhone­talterrasse gelegenen Dörfer Salgesch und Varen ge­schehen sein. Sie werden nicht genannt, was der Ge­pflogenheit des Dichters zu entsprechen scheint, sich auf Wesentliches zu beschränken. Es muß ihm offen­bar unbekannt geblieben sein, daß er hier ein Reb­gebiet durchmaß, dessen Weine, die sogenannten „Vins d’enfer” — der Dôle de

gesucht und gefunden durch:

  • goethe in leukerbad
  • goethe leukerbad
  • Name des tals nach leukerbad
  • leukerbad
  • leukerbad goethe

  • leukerbad
  • leukerbad goethe
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
    Contact Me   Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
logo
Skitouren gehen - Index

skitouren-tourenberichte

Get it NOW! Bergzeit GUTSCHEIN Newsletter und Neukundenrabatte!

Abboniere unseren kostenlosen BERGZEIT Newsletter und erhalte laufend GUTSCHEINE und RABATTE auf deine Outdoor Artikel.

  • Salewa, Black Diamond, Edelrid, Prana, Petzl, Vaude, La Sportiva
  • Mammut, Arc'teryx, DMM, Berghaus, Mountain Equipment
  • Deuter, Icebreaker, Patagonia, Metolius, MSR, Chillaz
  • Ortovox, Rock Pillars, The North Face,
  • Bekleidung, Schuhe, Ausrüstung, Outdoor Outlet
  • Klettern, Bouldern & Slackline, Eisklettern, Hochtouren
  • Rucksäcke, Schlafsäcke, Zelte, Bücher & DVDs
Google Finden Sie uns auf Google+